Wandern und Erlebnisse - Erhebung und Kategorisierung von Strandwandererlebnissen am Beispiel von Sylt

Die Suche nach Erlebnissen ist ein eng mit dem Tourismus verbundenes Phänomen. Eine gestiegene Reiseerfahrung sowie ein hoher gesellschaftlicher Stellenwert von Erlebnissen haben u. a. dazu geführt, dass Erlebnisse in der wissenschaftlichen Tourismusliteratur und der touristischen Praxis verstärkt Beachtung finden.

Dies betrifft auch den Wandertourismus, in dem eine Entwicklung hin zu einer größeren Erlebnisorientierung zu beobachten ist. Gegenwärtig zeigt sich, dass eine qualitative Differenzierung (Erlebnis, Atmosphäre) vorangetrieben wird, um einzigartige Naturerlebnisse etwa über Storytelling, Spiritualität und die Ansprache von Sehnsüchten zu schaffen. Im Rahmen dieses Projektes wurde gemeinsam mit Studierenden des Studiengangs „International Tourism Management“ der Fachhochschule Westküste Erlebnisse (und Erfahrungen) im naturbezogenen touristischen Kontext am Beispiel von Strandwanderern auf der Insel Sylt fokussiert.

Projektbeschreibung
Im Rahmen der Verzahnung von Forschung und Lehre wurden im Wintersemester 2018/19 die bereits bestehenden theoretischen Erkenntnisse des Instituts für Management und Tourismus zu den Themenbereichen Wandern und Erlebnisgenese und -kanäle in einem Fallstudienseminar genutzt, um einen tieferen Einblick in das Erlebnis des Strandwanderns bei Sylter Tages- und Übernachtungsgästen zu erhalten. Während Sylt, als bekannte deutsche Urlaubsdestination, sowohl in der Haupt- als auch in der Nebensaison bereits gut aufgestellt ist, ist in den Wintermonaten durchaus weiteres, noch nicht ausgeschöpftes Potenzial vorhanden, welches insbesondere durch Strandwanderer abgerufen werden kann.

Der mit Studierenden des Studiengangs „International Tourism Management“ durchgeführte Feldtest erprobte die Ermittlung von Hinweisen für eine passgenauere Besucheransprache dieser Zielgruppe auf der Basis von konkreten Strandwandererlebnissen. Zur Ermittlung des konkreten Inhaltes vorgenannter Erlebnisse wurde im Oktober 2018 eine quantitative Befragung von Sylter Strandwanderern durch 14 Studierende der FH Westküste durchgeführt. In dieser wurden sowohl Daten zu Reisemotivation und -verhalten der aktuellen Reise, als auch zu Erlebnisarten beim Strandwandern generiert. Aus diesen Daten wurden konkrete Handlungsanweisungen für das zukünftige Marketing insbesondere hinsichtlich tauglicher Bild- und Tonsprache generiert. Die Ergebnisse des Fallstudienseminars sind in der weiteren Forschungsarbeit des Instituts aufgegriffen worden.

Ergebnisse
Die Ergebnisse des Projektes wurden am 14.11.2019 auf der 23. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft in Deggendorf vorgestellt und im dazugehörigen Tagungsband publiziert:

Eilzer, C. / Harms, T. / Eisenstein, B. (2021): Die Erhebung und Kategorisierung von Strandwandererlebnissen auf Sylt und deren Nutzen für das Destinationsmarketing. In: Brandl, S. / Berg, W. / Herntrei, M. / Steckenbauer, G. C. / Lachmann-Falkner, S. (Hg.): Tourismus und ländlicher Raum. Innovative Strategien und Instrumente für die Zukunftsgestaltung. Schriften zu Tourismus und Freizeit. Band 25. S. 103-122.

 

Dipl.-Kfm. (FH) Christian Eilzer, M.A.

Leitungsreferent | Geschäftsführer FB Wirtschaft

Dipl.-Kfm. (FH) Christian Eilzer, M.A.
Telefon +49 (0) 481 8555-539
Vita
Dr. Tim Harms

Studiengangsleiter ITM
Lehrkraft für besondere Aufgaben ITM

Dr. Tim Harms
Telefon +49 (0) 481 8555-561
Vita
Aktuelle News

Mit dem RSS-Feed des DITF immer auf dem neuesten Stand unserer Aktivitäten bleiben - so funktioniert es!

Das DITF bietet aktuell keinen Newsletter an. Um aber dennoch keine News unseres Instituts zu verpassen, wurde nun ein RSS-Feed installiert.

Weiterlesen

Save the Date/Pre-Call for papers Jahrestagung des AKTF „Massentourismus anders gedacht: Nachhaltiger, gerechter, demokratischer und zukunftsfähiger?“

Der Massentourismus ist ein Phänomen, welches durch die fordistisch standardisierte Massenproduktion touristischer Leistungen, für die…

Weiterlesen

Neuerscheinung "Between fearful homebodies and carefree travel lovers: identifying tourist segments during the Covid-19 pandemic in Finland, Germany, and Norway."

Menschen reagieren unterschiedlich auf Krisen wie die Corona-Pandemie. Während bei einigen das wahrgenommene Risiko des Reisens dazu führt, dass…

Weiterlesen

Online-Veranstaltung "Förderung der Tourismusakzeptanz" - 31.01.2022; jetzt anmelden!

Die Einstellung der Bevölkerung zum Tourismus ist ein entscheidender Faktor für den Destinationserfolg. Immer mehr Tourismusregionen setzen sich…

Weiterlesen


Alle News anzeigen