Ankündigung: Vortrag "Das Wanderverhalten der Deutschen in Zeiten der Corona-Pandemie"
6. Mai 2021

Am 06. Mai 2021 werden Christian Eilzer und Dr. Tim Harms (beide DITF der FH Westküste) im Rahmen des virtuellen Vortrags Einblicke aus der Wandercommunity unter Berücksichtigung der Auswirkungen der Corona-Pandemie geben.

Der Tourismus ist weltweit einer der am stärksten durch die Corona-Pandemie betroffenen Branchen. Trotz der Unsicherheiten und Einschränkungen, die mit der Corona-Pandemie verbunden sind, ist die Urlaubslust der Deutschen weiterhin hoch. Dabei ist im Zuge der Corona-Pandemie eine steigende Nachfrage nach Aktivitäten in der Natur zu verzeichnen und es ist aus mehreren Gründen von Bedeutung, Erkenntisse über die Nachfrage zu erhalten.

Im Rahmen des Beitrags sollen die Ergebnisse zweier deutschlandweit repräsentativer Studien zu bestimmten Aspekten des deutschen Wandermarktes vorgestellt werden. Nach einer ersten Befragung im Jahr 2019 durch das Institut für Management und Tourismus (IMT) hat das Deutsche Institut für Tourismusforschung (DITF, entstanden aus dem IMT) im Oktober 2020 zum zweiten Mal die deutschsprachige, in Privathaushalten lebenden Internetnutzer im Alter von 16 bis 75 Jahren repräsentativ untersucht. Die Durchführung der Befragung erfolgte durch das Marktforschungsinstitut Ipsos. Untersucht wurden im Jahr 2020 dabei u. a. folgende Aspekte:

  •     Wanderintensität
  •     Motive für das Wandern
  •     Bevorzugte Wanderterrains
  •     Wichtigkeit verschiedener Infrastrukturelemente
  •     Nutzen von Orientierungshilfen

Neben der Wiederholung eines Großteils der Fragen aus dem Jahr 2019 mit der Zielsetzung, Zeitvergleiche zu erhalten, wurde im Jahr 2020 ein Sonderteil ergänzt, um den Einfluss der COVID-19 Pandemie auf die Nachfrage im Wandertourismus zu untersuchen. Analog zu anderen Studien deuten auch diese Ergebnisse darauf hin, dass Verschiebungen im Freizeitverhalten, auch zugunsten des Wandertourismus in Deutschland, zu konstatieren sind.

Der u.a. aus diesen Daten generierte Vortrag findet im Rahmen des Symposiums "10 Jahre Wanderforschung an der Ostfalia - Wandern zwischen Outdoorboom und Klimawandel":

  •     virtuell
  •     am 06. Mai 2021
  •     von 10.30 – 10.45 Uhr

statt.

Anmeldungen zur Veranstaltung der Arbeitsgruppe Wanderforschung an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften können unter www.wandermonitor.de erfolgen.

Weitere Informationen und Ansprechpartner zum korrespondierenden Projekt im DITF finden Sie auf den entsprechenden Projektseiten.

Ankündigung: Online-Seminar "Tourismusakzeptanz der Bevölkerung"
7. April 2021

Der Deutsche Tourismusverband und das Deutsche Institut für Tourismusforschung (DITF) der FH Westküste laden zu einem Online-Seminar zum Thema Tourismusakzeptanz ein. Darin stellen Herr Prof. Dr. Bernd Eisenstein und Frau Dr. Sabrina Seeler vom DITF den Tourismusakzeptanzsaldo (TAS) vor.

Das Thema Tourismusakzeptanz der ortsansässigen Bevölkerung spielte in der Vergangenheit eine immer größere Rolle bei der erfolgreichen Destinationsentwicklung und hat durch die Coronakrise noch einmal an Bedeutung gewonnen. In der neu gegründeten DTV-Arbeitsgruppe „Nachhaltigkeit“, eine Unterarbeitsgruppe der AG Zukunftsentwicklung, sollen deshalb nun konkrete Lösungsansätze zur Förderung der Tourismusakzeptanz erarbeitet werden. Ein wichtiger Ansatzpunkt ist die Messung der Tourismusakzeptanz der Bevölkerung in ihrem Wohnort. Basierend auf einem einheitlichen Maßstab sind regionale Vergleiche und Aussagen zu positiven und negativen Einflussfaktoren möglich. Mit diesem Wissen können Maßnahmen zur Förderung der Tourismusakzeptanz entwickelt und evaluiert werden.

Mit dem Tourismusakzeptanzsaldo (TAS) hat das Deutsche Institut für Tourismusforschung (DITF) der FH Westküste 2019 einen solchen Maßstab eingeführt. Der TAS wurde mittlerweile auf Bundes- und Ortsebene in der Praxis gemessen und zudem liegen umfangreiche Daten aus zwei bevölkerungsrepräsentativen Erhebungen im Sommer 2019 und 2020 vor, die eine genauere Untersuchung des Konstrukts „Tourismusakzeptanz“ ermöglichen. Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

Zentrale Erkenntnisse zum Tourismusakzeptanzsaldo werden nun im Rahmen eines Seminars

präsentiert und gemeinsam diskutiert.

 

Ankündigung: Gemeinsame Tagung des Deutschen Instituts für Tourismusforschung (DITF) und des Arbeitskreises Tourismusforschung (AKTF)
7. und 8. Juni 2021

Ankündigung: Gemeinsame Tagung des Deutschen Instituts für Tourismusforschung (DITF) und des Arbeitskreises Tourismusforschung (AKTF) unter dem Motto: "Tourismus- Quo vadis? Perspektiven des Tourismus im Kontext globaler Herausforderungen"

Aktuell befindet sich der Tourismus in einer nie da gewesenen globalen Krise. Zu bereits bestehenden Herausforderungen, wie dem Klimawandel, dem ungebremsten Wachstum und den damit einhergehenden Folgen des Phänomens Tourismus hat sich nun eine globale Pandemie gesellt, die teilweise zu einem weitest gehenden Erliegen der globalen Reisetätigkeit geführt hat. Diese Zäsur soll im Rahmen der Jahrestagung des AKTF zu einer Bestandsaufnahme, wie auch zu einer Suche nach Perspektiven einer zukünftigen Entwicklung genutzt werden.

Themenschwerpunkte der Tagung:
Entsprechend wurden Beiträge erbeten, die sich mit den nachfolgenden Themenbereichen auseinandersetzen, ohne allerdings auf diese beschränkt zu sein:

  • Methodische Ansätze zur Auseinandersetzung mit Krisensituationen und/oder Szenarioentwicklung, die eine fundierte wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der aktuellen Situation im Tourismus ermöglichen.
  • Wissenschaftliche Befunde und Erfahrungsberichte zu den zuvor beschriebenen Herausforderungen des Phänomen Tourismus auch jenseits der aktuellen Pandemie, insbesondere Anpassungsstrategien an den Klimawandel, das kontinuierliche steigende Verkehrsaufkommen, die zunehmende Abhängigkeit von Regionen und Nationen vom Tourismus und die damit verbundenen ethischen und sozialen Herausforderungen.
  • Forschungsergebnisse zu Folgen und Wirkungen der Pandemie auf das touristische Angebot und die touristische Nachfrage im nationalen und internationalen Kontext
    – auch im Zusammenspiel mit bereits bestehenden Herausforderungen.

Die Veranstaltung findet am am 7. und 8. Juni 2021 in Berlin (Ort: Novotel am Tiergarten Berlin) und wird als Hybridveranstaltung (sowohl Präsenz- als auch Online-Teilnahme) geplant.
Eine Anmeldung zur Tagung kann unter folgendem Link erfolgen.

 

Ankündigung: Vortrag Digitale Besucherlenkung im Rahmen der Konferenz "Nachhaltigen Tourismusmus in Deutschland gestalten"
19. Januar 2021

Am 19. Januar 2021 findet die "Digitale Fachkonferenz: Nachhaltigen Tourismus in Deutschland gestalten. Nutzungsdruck in Zielgebieten und erfolgreiche Besucherlenkung" online statt. Gemeinsam mit Vertreter*innen aus Tourismuswirtschaft, Natur- und Umweltschutz, Wissenschaft und Politik möchten sich die Veranstalter zu der Frage der langfristigen und nachhaltigen Besucherlenkung in Ballungsgebieten aber auch in ländlichen Räumen austauschen.

Im Rahmen dieser Veranstaltung hält Prof. Dr. Dirk Schmücker von 14.30 Uhr - 15.45 Uhr einen Vortrag zu Status Quo und Anforderungen für die Zukunft im Bereich der digitalen Besucherlenkung.

Die Fachkonferenz ist öffentlich und nach Anmeldung möglich. Das Programm sowie den korrespondierenden Anmeldebogen stellen die Veranstalter online bereit.

 

Ankündigung: Vortrag Zusammenhang Digitalisierung und nachhaltige Tourismusgestaltung auf der ENTER2021
19. bis 22. Januar 2021

Im Rahmen der 28. ENTER-Konferenz wird Prof. Dr. Dirk Schmücker einen Vortrag zum Thema "Die Digitalisierung nutzen, um den Tourismus nachhaltiger zu machen? Eine angewandte Perspektive" halten.

Die potenzielle Funktion von digitalen Werkzeugen und Netzwerken ist häufig thematisiert worden. In seinem Vortrag wird Dirk Schmücker

  1. einen praktikablen Rahmen zur Bewertung digitaler Werkzeuge und Netzwerke im Hinblick auf mehr Nachhaltigkeit beschreiben
  2. die Ergebnisse für das Beispiel Deutschland diskutieren
  3. die Anforderungen an den Einsatz digitaler Methoden zur Beeinflussung von Verbraucherströmen zur Vermeidung von Überfüllung aus angewandter Perspektive eingehender erörtern.

Der Vortrag wird im Rahmen der ENTER2021, die im Zeitraum vom 19. bis 22. Januar 2021 mit dem Leitthema "eTourism: Entwicklungschancen und -herausforderungen in einer unberechenbaren Welt" stattfindet, gehalten.
Die ENTER-Konferenz ist eine jährliche Veranstaltung der IFITT-Gemeinschaft. Die Konferenz bietet ein weltweites Forum für Teilnehmer aus Industrie, Wissenschaft, Regierung und anderen Organisationen zum aktiven Austausch, zur gemeinsamen Nutzung und zur Diskussion von Forschungs- und Industriefallstudien über die Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien im Reise- und Tourismusbereich. Sie findet im Jahr 2021 zum 28. Mal statt.

Für weitere Informationen zu den Inhalten des angekündigten Vortrages steht Herr Prof. Dr. Dirk Schmücker gern zur Verfügung.

 

Digitaler Tourismustag Schleswig-Holstein 2020
22. Oktober 2020

Der Corona-Sommer ist vorrüber, doch wie geht es nun weiter? An welchen Stellschrauben kann und muss die Tourismusbranche drehen, worauf muss sie sich künftig einstellen? Ein Sommer vieler Fragen, Sorgen und Nöte ist vorrüber, Vertreter aus Tourismus und Politik beschäftigen sich nun im Rahmen des ersten digitalen Tourismustages Schleswig-Holstein mit einem Rückblick und vor allem mit der Beantwortung der Fragen, die nun die Akteure beschäftigen. 

Der Tourismustag Schleswig-Holstein 2020 wird als digitales Format unter dem Motto „Wohin steuert der Schleswig-Holstein-Tourismus“, stattfinden. Die FH Westküste, als Partner des Tourismustages unterstützt die Veranstalter auch wieder durch zahlreiche Beiträge.

Termin: 22. Oktober 2020
Einwahlmöglichkeit: 9.30 Uhr
Beginn: 10 Uhr 
Ausklang: 16 Uhr

Aktuelle News

Ankündigung: Vortrag "Das Wanderverhalten der Deutschen in Zeiten der Corona-Pandemie"

Am 06. Mai 2021 werden Christian Eilzer und Dr. Tim Harms (beide DITF der FH Westküste) im Rahmen des virtuellen Vortrags Einblicke aus der…

Weiterlesen

Beitrag "Zeitgemäße Besucherlenkung im Tourismus" im tourism.report 2021 erschienen

Anbieter touristischer Leistungen sind seit jeher bestrebt, ihre Gäste dorthin zu bewegen, wo sie sie gern haben möchten - Besucherlenkung ist…

Weiterlesen

Beitrag "Digitale Ethik" im tourism.report 2021 erschienen

Prof. Dr. Detlef Horster und Prof. Dr. Eric Horster stellen sich im Rahmen des erschienenen Artikels Fragen zur Verantwortung im Kontext der…

Weiterlesen

Ankündigung: Online-Seminar "Tourismusakzeptanz der Bevölkerung" am 07. April 2021

Der Deutsche Tourismusverband und das Deutsche Institut für Tourismusforschung (DITF) der FH Westküste laden zu einem Online-Seminar zum Thema…

Weiterlesen


Alle News anzeigen