Emotionen und Erlebnisse im Naturtourismus: Kegelrobben-Beobachtung auf Helgoland

Erlebnisse und damit verbundene Emotionen spielen im Naturtourismus eine wichtige, wenn nicht die entscheidende Rolle. Erkenntnisse über Einflussfaktoren auf die Erlebnisqualität sind daher wichtig, sowohl im Hinblick auf die optimale Ausgestaltung naturtouristischer Angebote, als auch, um die Bedürfnisse und Interessen von Tourismus und Naturschutz im Sinne der nachhaltigen Entwicklung in Einklang zu bringen.

Während der Geburtssaison der Kegelrobben auf Helgoland (Insel Düne) soll untersucht werden, wie Touristen dieses Naturereignis wahrnehmen. Dabei soll eine Kombination verschiedener Methoden zur Echtzeitmessung sowohl des raumzeitlichen Verhaltens (Bewegungsmuster auf dem „Wintererlebnispfad“ über GPS-Tracking) als auch der Emotionen der Besucher mittels neuer Technologien zur Echtzeitmessung physiologischer Daten zur Anwendung kommen.

 

Projektbearbeitung

Das Projekt wird in Kooperation mit dem "Department of Environment and Geography", University of Manitoba, Winnipeg (Kanada) sowie dem "Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung (ITAW)", Tierärztliche Hochschule Hannover, umgesetzt.

 

Kontakt im DITF

Prof. Dr. Julius Arnegger
Professor für Tourismus
Prof. Dr. Julius Arnegger
Telefon +49 (0) 481 8555-551
Vita
Aktuelle News

Mit dem RSS-Feed des DITF immer auf dem neuesten Stand unserer Aktivitäten bleiben - so funktioniert es!

Das DITF bietet aktuell keinen Newsletter an. Um aber dennoch keine News unseres Instituts zu verpassen, wurde nun ein RSS-Feed installiert.

Weiterlesen

Kooperatives Forschungsprojekt mit dem DTV: Tourismus im Einklang mit den Einheimischen vor Ort möglich machen

Die Einstellungen und Wahrnehmungen der Bevölkerung zum Tourismus im eigenen Wohnort sind elementar für den Destinationserfolg. Eine nachhaltig…

Weiterlesen

FUR, DITF und NIT legen neue Studie zu Geschäftsreisen unter Corona-Bedingungen vor

Geschäftsreisende sind sich einig: Digitale Lösungen können Geschäftsreisetätigkeit nicht ersetzen! Berufsbedingte Mobilität ist mittlerweile…

Weiterlesen

Zukunft der Geschäftsreise – Ein Segment im Wandel?!

Im Rahmen des eNetworking „Zukunft der Geschäftsreisen – Ein Segment im Wandel!?“ am 29. November legten FUR, DITF und NIT die neue Studie zu…

Weiterlesen


Alle News anzeigen