Das Tourismus-Fachinformationssystem (T-FIS)

Das Tourismus-Fachinformationssystem (T-Fis) ist eine onlinebasierte Business Intelligence Plattform mit Data-Warehouse System zur strukturierten Erfassung, Verarbeitung und Darstellung touristisch relevanter Daten. Zielsetzung der an der FH Westküste entwickelten Applikation für Destinationsmanager ist es, gemäß dem Ansatz „alle Daten, eine Quelle“, alle entscheidungsrelevanten Informationen zu bündeln, diese leicht abrufbar zu machen und durch verschiedene Vergleichsmöglichkeiten zur Interpretation der Daten beizutragen. Zu den entscheidungsrelevanten Informationen zählen einerseits touristische Marktdaten aus Quellen wie der Monatserhebung im Tourismus, Gästebefragungen oder sonstigen Studien und Erhebungen der Tourismusbranche. Andererseits gehören hierzu für Tourismusorganisationen relevante betriebliche Daten, beispielsweise im Rahmen des (Online-)Marketingcontrollings. Das System ermöglicht es, Daten des integrierten Data-Warehouse zu kombinieren, um Zusammenhänge zu erkennen und aussagekräftige Kennzahlen zu bilden. Die über direkte Schnittstellen oder standardisierte Importe eingespeisten Daten können in T-Fis mittels verschiedener Funktionen grafisch und tabellarisch ausgespielt werden. Diese Datenansichten können vom Nutzer konfiguriert werden, um von ihm benötigte Verknüpfungen und Vergleiche zwischen Daten darzustellen. Zentrale Kennzahlen werden in individuell konfigurierbaren Dashboards übersichtlich in Form von Widgets tagesaktuell visualisiert.

Seit einigen Jahren wird das System zudem verstärkt in der Lehre im Studiengang „International Tourism Management (ITM)“ an der FH Westküste eingesetzt und hierfür entsprechend weiterentwickelt. Auf diese Weise werden die Destinationsmanager der Zukunft bereits während der Ausbildung mit diesem in der Praxis genutzten Managementsystem vertraut gemacht. Zudem unterstützt das System dabei, die immer bedeutsameren Marktforschungs-, Interpretations- und Controlling-Kompetenzen praxisnah und spielerisch zu vermitteln. Die Fachhochschule Westküste will damit einen Beitrag zur Schließung der Qualifikationslücke im Destinationsmanagement leisten.

Seit Beginn der Systemimplementierung wurde T-Fis mit Blick auf die Inhalte, die Funktionen, die Technik, die Benutzerfreundlichkeit und die neuen Zielgruppen (Studierende und Lehrende) stetig weiterentwickelt.

Projektlaufzeit

Nachdem das Projekt während der Implementierungsphase von 2007 bis 2009 mit Mitteln der Fachhochschule Westküste, des Quit e.V. und des Landes Schleswig-Holstein finanziert wurde, wird es seit dem Jahr 2010 von der Fachhochschule Westküste eigenfinanziert weitergeführt.

Kontakt im DITF

Dipl.-Kffr. (FH) Patricia Thaden
Projektleiterin
Dipl.-Kffr. (FH) Patricia Thaden
Telefon +49 (0) 481 42165-418
Vita

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. Bernd Eisenstein
Direktor | Prodekan FB Wirtschaft | Studiengangsleiter ITM
Prof. Dr. Bernd Eisenstein
Telefon +49 (0) 481 8555-545
Vita
Aktuelle News

Ergebnisse zur Tourismusakzeptanz in Schleswig-Holstein 2019/2020 präsentiert

Im Rahmen des ersten digitalen Tourismustag (#ttsh2020digi) Schleswig-Holstein am 22. Oktober 2020 unter dem Motto "Wohin steuert der…

Weiterlesen

Ergebnisse aus dem Städtereisemonitor: Vortrag auf dem digitalen Tourismustag München 2020 am 17. November 2020

Julian Reif präsentiert am 17.11.2020 Ergebnisse aus dem Deutschen Städtereisemonitor auf dem Tourismustag in München.

Weiterlesen

Interview: "Besonders hart trifft Corona das Geschäftsreisen-Segment"

Im Rahmen eines Interviews ordnen Bernd Eisenstein und Julian Reif die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Geschäftstourismus ein.

Weiterlesen

Vortrag bei der 48. Sitzung des AK Stadtzukünfte der Deutschen Gesellschaft für Geographie

Am 30. Oktober nimmt Julian Reif beim Treffen des Arbeitskreis Stadtzukünfte teil.

Weiterlesen


Alle News anzeigen