Beitrag "Zeitgemäße Besucherlenkung im Tourismus" im tourism.report 2021 erschienen

Anbieter touristischer Leistungen sind seit jeher bestrebt, ihre Gäste dorthin zu bewegen, wo sie sie gern haben möchten - Besucherlenkung ist folglich kein neues Thema. Zunehmende negative Crowding-Effekte in touristischen Hotspots sowie die Corona-Pandemie sensibilisieren nun jedoch einmal mehr für die Notwendigkeit einer geeigneten Besucherlenkung. Eine Systematisierung, wie sie von Prof. Dr. Dirk Schmücker und Julian Reif in dem Artikel beschrieben wird, kann dabei eine gute Grundlage zur Entscheidung geeigneter Maßnahmen durch die Destination bieten.

Nach Schmücker und Reif lassen sich die Besucherlenkungsmaßnahmen im Tourismus nach vier Aspekten systematisieren:

  1. zeitlich
  2. räumlich
  3. funktional
  4. medial

Die vier Aspekte untergliedern die beiden Autoren in die jeweiligen Unterbereiche, beschreiben diese und stellen die korrespondierenden Anforderungen heraus.

Der vollständige Artikel (Seite 20), erschienen im tourism.report 2021, kann hier abgerufen werden.

Aktuelle News

Tourismus-Satellitenkonto (TSA) für Schleswig-Holstein 2019 erstellt

Nach Untersuchungen für die Jahre 2015 und 2017 ist der „Wirtschaftsfaktor Tourismus“ für Schleswig-Holstein zum dritten Mal auf Basis eines…

Weiterlesen

Startschuss für die Tourismusakzeptanzstudie für die 13 Flächenbundesländer

Pünktlich mit der schrittweisen Öffnung des Tourismus ist die Tourismusakzeptanzstudie nun in die nächste Runde gestartet. Im Spätsommer werden somit…

Weiterlesen

Neuerscheinung: Tourismusatlas Deutschland

Das Deutsche Institut für Tourismusforschung (DITF) der Fachhochschule Westküste hat die zweite Auflage des Tourismusatlas veröffentlicht. 26…

Weiterlesen

Neuerscheinung: „A kaleidoscope of tourism research“ in der Schriftenreihe des IMT

In der Schriftenreihe des IMT ist mit der Publikation „A kaleidoscope of tourism research“ der 17. Band erschienen. Der Sammelband wird herausgegeben…

Weiterlesen


Alle News anzeigen